Stadtverwaltung Pfarrkirchen

Stadt

Stadtplatz 2
84347 Pfarrkirchen

Telefon: 08561 / 306-0
Telefax: 08561 / 306-35

E-Mail: info@pfarrkirchen.de

» Städtischer Bauhof
» Stadtwerke
» Stadtbücherei

29.11.2014 (Samstag)

„Chaos in der Märchenwelt“, Comedy-Musical

16:00

Ballett- und Tanzstudio Melzer

« mehr
30.11.2014 (Sonntag)

„Chaos in der Märchenwelt“, Comedy-Musical

16:00

Ballett- und Tanzstudio Melzer

« mehr
05.12.2014 (Freitag)

Weihnachts-Benefiz-Konzert

19:00

Hans Weiß gibt sein mittlerweile 7. Benefizkonzert, dieses mal in der Evangelischen Christuskirche in Pfarrkirchen.

« mehr

Weihnachtsmarkt

Pfarrkirchner Weihnachtsmarkt

 
tl_files/images/maerkte/Weih_Plakat2014klein.png 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Besucher des Weihnachtsmarktes,

Die Adventszeit steht vor der Tür und schon bald wird wieder in Pfarrkirchens Altstadtgassen die weihnachtliche Buden-stadt mit ihren vielen schön geschmückten Holzhütten aufgebaut. Neun Tage, vom 29. November bis 07. Dezember, können die vielen Besucher aus Nah und Fern die heimelige Stimmung auf dem Pfarrkirchner Weihnachtsmarkt genießen. Hier lässt es sich gemütlich Punsch trinken, mit Freunden treffen und entspannt plaudern. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit heimischen Musikgruppen lädt zum Verweilen und Zuhören ein.

Am „Handwerkerstand“ neben der Bühne wechseln sich Rechenmacher, Drechsler, Holzarbeiten, Glasperlenhersteller und Messerschmied mit ihren Vorführungen ab. Am zweiten  Marktsonntag wird eine „Kinderschmiede“ am Handwerkerstand  besonders den Kindern das alte Schmiedehandwerk  nahe bringen.

In der Ausstellung „Kunsthandwerk zur Adventszeit“ im Mehrzweckraum am Spitalplatz zeigen viele Kunsthandwerker den Besuchern ihr Können und informieren über ihre Arbeit in den Bereichen: Textile Kunst, Glasobjekte, Stein- und Perlenschmuck, Goldschmiedearbeiten, Patchwork, Gemälde, Aquarelle, Drechselarbeiten, Stuhlflechtarbeiten, Origami, Handarbeiten, Schafwollspinnerei, Keramik, Kunstobjekte und Holzarbeiten. Lassen Sie sich diese Ausstellung nicht entgehen – hier können Sie, wie auch an den Marktbuden, schöne Weihnachtsgeschenke kaufen. Umrahmt wird die Ausstellung durch stimmungsvolle Musik am Flügel.


Die große Krippenausstellung in der Spitalkirche mit über 60 Krippen zeigt von Stall- bis Miniaturkrippen viele verschiedenartige Exemplare und bringt nicht nur die kleinen Besucher zum Staunen.

Im Hans-Reiffenstuel-Haus findet wieder eine hochrangige Kunstausstellung der Münchener Secession unter dem Titel »Schein« mit Werken von Christian Wichmann, Bong Chull Shin (Südkorea), Neriga Vasiliauskaite (Litauen) statt.

Am Eröffnungstag des Marktes ziehen die „Rottaler Rauwuggl, Hexn und Habergoaßn“ durch die Gassen und am zweiten Marktsamstag, am 6. Dezember,  kommt der Nikolaus zu Besuch.

Die kleinen Marktbesucher können die „Große Marktkrippe“ bestaunen, ihren Brief ans Christkindl in den „Christkindlbriefkasten“ einwerfen, einen Wunschzettel an den Wunschzettelbaum hängen und schöne Preise gewinnen. Mit dem Weihnachtsmarktexpress eine Runde durch die Stadt drehen ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Auch wird am Münzprägestand wieder die Weihnachtsmarktmünze zum Kauf angeboten.

„Pfarrkirchen erleben heißt die Vorweihnachtszeit genießen.“
Lassen Sie sich vom Charme des Pfarrkirchner Weihnachtsmarktes verzaubern und entdecken Sie die vielfältigen Angebote unserer vorweihnachtlichen Budenstadt.

Ich freue mich, wenn wir uns auf dem Weihnachtsmarkt treffen.

Ihr
Wolfgang Beißmann
1. Bürgermeister
 
 
Den Veranstaltungskalender zum Pfarrkirchner Weihnachtsmarkt finden Sie hier.
 
Die Auflistung der Standbetreiber mit Angeboten in den Verkaufshäusen am Weihnachtsmarkt finden Sie hier.
 
Die Auflistung der Kunsthandwerker mit Angeboten in der Kunsthandwerkerausstellung finden Sie hier.
 

Kunsthandwerk zur Adventszeit

 
tl_files/images/maerkte/Weih_plakat_2014 Kunst kleinklein.png

Krippenausstellung in der Spitalkirche
 
Die große Krippenausstellung in der Spitalkirche mit über 60 Krippen zeigt von Stall- bis Miniaturkrippen viele verschiedenartige Exemplare und bringt nicht nur die kleinen Besucher zum Staunen.
Die Krippenausstellung in der Spitalkirche mit über 60 verschiedensten Krippen in allen Größen und Ausführungen ist seit vielen Jahren bei den Besuchern des Pfarrkirchner Weihnachtsmarktes beliebt und wird gerne besucht. Besonders die Kinder erfreuen sich an den liebevoll gestalteten Krippen.
 

Öffnungszeiten:
Täglich von 16.00 bis 20.00 Uhr, Wochenende ab 14.00 Uhr, am Donnerstag bis 22.00 Uhr, samstags bis 21.00 Uhr
 
Kunstausstellung „Schein“

Im Hans-Reiffenstuel-Haus, am St.-Rémy-Platz 1, findet vom 29.11.2014 – 06.01.2015 die hochrangige Kunstausstellung der Münchener Secession »Schein« mit Werken von Christian Wichmann, Bong Chull Shin (Südkorea), Neriga Vasiliauskaite (Litauen) statt.

Öffnungszeiten:
29.11. - 23.12.2014: Donnerstag bis Sonntag 15:00 Uhr – 18:00 Uhr, ab 25.12.2014 – 06.01.2015: täglich 15:00 Uhr – 18:00 Uhr, 24.12. und 31.12. geschlossen. Eintritt frei
 
Rottaler Habergoaß, Hexn und Rauwuggl
 
Mit wildem Geschrei und lauter Trommelmusik ziehen die „Rottaler Rauwuggl, Hexn und Habergoaßn“ am Eröffnungstag durch die Marktgassen und bringen so ein Stück Brauchtum nach Pfarrkirchen, das den Besuchern so manche Gänsehaut verursacht. Hinter den Masken verbergen sich die Mitglieder des Brauchtumsverein „Rottaler Habergoaß, Hexn und Rauwuggl“aus Bayerbach. Die Gruppe setzt sich aus sechs unterschiedlichen Maskentypen zusammen. Dies sind zunächst zehn Habergoaß`n, die mit ihren mit Hörnern bestückten Holzmasken, ihrer Fellbekleidung und den als Lärminstrument verwendeten Glocken große Ähnlichkeit mit Schiachperchten haben. Der Anführer der gesamten Gruppe ist eine Habergoaß, die sich von den anderen Habergoaß`n nur dadurch unterscheidet, dass der von ihr in der Hand getragene Wurzelstock in einem Schafskopf endet, an dem ein Fuchsfell angebracht ist. Die Wurzelstöcke der übrigen Habergoaß`n haben keinen Schmuck. Ähnlichkeit mit den Habergoaß`n haben die cirka zehn Rauwuggl, die verzerrte menschliche Masken ohne Hörner tragen. Dazu kommen das Fellgewand, Glocken und Fackeln. Die zehn Hexen sind mit unterschiedlichen Hexenmasken ausgestattet. Sie tragen ein schwarzes Stoffgewand mit einer schwarzen Haube. In der Hand haben sie den obligatorischen Hexenbesen. Fünf der Teilnehmer sind so genannte Schwanzler, auf deren Gewand eine Vielzahl gegerbter, bis ca. 30 cm langer Tierschwänze angebracht sind. Holzmasken und Schellen vervollständigen ihre Ausstattung. Aufgabe der drei Schnapper ist es, Geldspenden einzusammeln. Dazu tragen sie eine zweiteilige bewegliche Maske, an deren Unterkiefer ein Geldsäckchen angebracht ist. Bekleidet sind die Schnapper mit einem Fellwams und einem Glockengurt. Schließlich gesellen sich zur Gruppe ungefähr fünf Trommler. Zu deren Austattung gehören unterschiedliche Masken, ein Ledergewand, Schaftstiefel und jeweils eine Trommel.

Auftritt:
Samstag, 29.11.2014 ab 16.00 Uhr am Weihnachtsmarkt Pfarrkirchen
 
„Große Weihnachtsmarktkrippe“

In der Mitte des Marktes ist die „Große Weihnachtsmarktkrippe“ aufgebaut. Hier hat die Heilige Familie als lebensgroße Figuren mit dazugehörigem Ochs und Esel eine „Herberge“ auf unserem Weihnachtsmarkt gefunden. Alle kleinen und „großen“ Kinder lieben diese Krippe, die der Pfarrkirchner Künstler Siegried Hammerschmidt angefertigt hat, seit vielen Jahren.
 
„Münzprägestand“

tl_files/images/maerkte/Muenze2014.png

Am Münzprägestand können Sie selbst Ihre Weihnachtsmarktmünze 2014 in Zinn prägen. Münzen in Bronze und Silber können bereits geprägt gekauft.
 
„Nikolausbesuch“

Am zweiten Marktsamstag, am 06. Dezember, besucht der Nikolaus mit Engerl und Kramperln den Pfarrkirchner Weihnachtsmarkt und verteilt Geschenke an die kleinen Besucher.

Auftritt:
Samstag, 06.12.2014 ab 16.15 Uhr am Weihnachtsmarkt Pfarrkirchen
 
„Wunschzettelbaum“

Am Wunschzettelbaum werden Wünsche der kleinen Weihnachtsmarktbesucher erfüllt. Die Wunschzettel liegen in den Verkaufshäuschen aus und werden mit Adresse und „Weihnachtswunsch“ im Wert von ca. 10,-- € ausgefüllt und an den Wunschzettelbaum gebunden. Die Gewinner werden am zweiten Marktsonntag, am 07.12.2014 ab 16.15 Uhr am Weihnachtsmarkt Pfarrkirchen gezogen.

„ChristkindlbriefkastenDas Christkind hat einen „Briefkasten“ neben dem Wunschzettelbaum am Pfarrhof in der Pflegstraße aufgestellt. In diesen „Christkindlbriefkasten“ können die Kinder ihren ganz persönlichen Brief an das Christkind werfen. Wichtig dabei ist, dass der Brief in einem Umschlag steckt und die Adresse des Kindes sehr gut zu lesen ist. Denn nur so kann das Christkind den Brief auch beantworten. Wäre es nicht schön mal einen Brief vom Christkind zu bekommen?„Weihnachtsmarktexpress“Nicht nur für unsere kleinen Besucher ist es ein Erlebnis mit dem Weihnachtsmarktexpress durch die winterliche Kastanienbaumallee und durch die weihnachtlich beleuchtete Pfarrkirchner Altstadt zu fahren. Die Fahrkarten gibt es am Stand 41 in der Marktmitte gegenüber der Großen Weihnachtsmarktkrippe. Die Haltestelle des Weihnachtsmarktexpress ist am Markteingang in der Plinganserstrasse.